• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
24/7 Newsticker

Hofreiter kritisiert Scheuers Ladesäulen-Vorstoß als halbherzig

Stromtankstelle für E-Auto, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Stromtankstelle für E-Auto, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angekündigte Förderprogramm für mehr E-Auto-Ladesäulen als halbherzig kritisiert. „Deutschland hinkt bei der Elektromobilität richtig hinterher. Und vom Minister kommt nur eine Schmalspur-Offensive“, sagte Hofreiter der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagsausgabe).

Das sei schlecht für den Klimaschutz und gefährlich für die Beschäftigten in der Autoindustrie, so der Grünen-Politiker. Nötig sei „ein Gesamtpaket basierend auf einer Mischung aus Fördern und Fordern“, so Hofreiter. Dazu gehörten ein gesetzliches Ausstiegsdatum aus dem fossilen Verbrennungsmotor und eine wirksamere Förderung. „Elektroautos sollen mit Prämien bezahlbar werden, gleichzeitig müssen Spritschlucker stärker besteuert werden. Das ist sozial gerecht und wälzt die Kosten nicht auf den Steuerzahler ab“, sagte Hofreiter.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Ganztägiger Warnstreik im Berliner Nahverkehr gestartet
» DAX startet deutlich im Plus – Gute China-Daten erfreuen Anleger