24/7 Newsticker
Umfrage-Schock für die SPD: Schulzzug auf dem Abstellgleis

Martin Schulz

Martin Schulz (Archivbild: Tomasz Bidermann | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Abstand zwischen Union und SPD vergrößert sich einer INSA-Umfrage zufolge weiter. CDU/CSU (35 Prozent) gewinnen im aktuellen Meinungstrend des Meinungsforschungsinstituts für die „Bild“ (Dienstag) einen Prozentpunkt hinzu, die SPD (27 Prozent) verliert eineinhalb Punkte. Die Linke (zehn Prozent) verliert einen halben Punkt, die Grünen (sieben Prozent) verbessern sich um einen halben, die AfD (zehn Prozent) um einen Punkt.

Nur Groko und Jamaika möglich

Die FDP (sieben Prozent) hält ihr Ergebnis aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf vier Prozent (- 0,5). Zur Großen Koalition, die zusammen auf 62 Prozent kommt, gibt es der Umfrage zufolge eine mehrheitsfähige Alternative: Ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen kommt mit zusammen 49 Prozent auf eine rechnerische Mehrheit im Bundestag. Ein Bahamas-Bündnis aus CDU/CSU, AfD und FDP kommt auf 52 Prozent, wird aber von keiner Partei gewollt. Alle anderen Konstellationen verfehlen die Mehrheit: Eine Ampel aus SPD, FDP, Grüne erreicht nur 41 Prozent und Rot-Rot Grün kommt nicht über 44 Prozent hinaus. „Die Stärke der Union und die Schwäche der SPD schafft Alternativen zur GroKo“, so INSA-Chef Hermann Binkert. „Das Jamaika-Bündnis wird eine realistische Option.“ Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 5. bis zum 8. Mai 2017 insgesamt 2.067 Bürger befragt.

Deine Meinung?

ANZEIGEN

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren? 09.05.2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« DSW wirft VW „mangelnde Transparenz den Aktionären gegenüber“ vor
» Deutsche Politiker warnen Macron vor neuen Schulden

Trackback-URL: