• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Lebenserwartung

Jedes dritte Mädchen wird 100 Jahre alt

Die Lebenserwartung steigt weiter

Die Lebenserwartung steigt weiter (Foto: master1305 | Bigstock)

Die Lebenserwartung der Deutschen steigt weiter.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 37 Prozent der im Jahr 2019 geborenen Mädchen wird nach neuen Angaben von Forschern den 100. Geburtstag erleben, berichten die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Dienstagausgaben. Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung hat in einer Studie im Auftrag der deutschen Versicherungswirtschaft zudem errechnet, dass 77 Prozent der neugeborenen Mädchen ihren 90. Geburtstag erreichen werden.

Frauen werden im Durchschnitt 94,8 Jahre alt

Ihren 80. Geburtstag erleben sogar 92 Prozent. Die durchschnittliche Lebenserwartung neugeborener Frauen geben die Rostocker Forscher mit 94,8 Jahren an. „Ein Alter von 90 wird in Zukunft völlig normal“, sagt Dmitri Jdanov, verantwortlicher Wissenschaftler am Max-Planck-Institut. Von den heute geborenen Jungen darf mehr als jeder Zehnte (11 Prozent) auf das Erleben des 100. Geburtstages hoffen. 59 Prozent der in diesem Jahr geborenen Männer werden ihren 90. Geburtstag erreichen, 84 Prozent den 80.

Männer erreichen 88,6 Jahre

Die durchschnittliche Lebenserwartung neugeborener Männer gibt das Max-Planck-Institut mit 88,6 Jahren an. Auch die Lebenserwartung der älteren Generation steigt. So werden laut den Prognosen 81 Prozent der heute 50-jährigen Frauen ihren 80. Geburtstag feiern. Von den gleichaltrigen Männern schaffen das 70 Prozent. Jede Zweite der heute 50-jährigen Frauen wird mindestens 90 Jahre alt, 12 Prozent mindestens 100. Von den heute 50-jährigen Männern darf etwa jeder Dritte (36 Prozent) auf das Erreichen des 90. Geburtstages hoffen. Den 100. Ehrentag erleben laut der Prognose noch drei Prozent der heute 50-jährigen Männer.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Ärztepräsident protestiert gegen Ausnahmen von Tabakwerbeverbot
» Barley gegen Enteignungen und für mehr Förderung von Wohnungsbau