• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Juso-Chef will von Union Klärung der Kanzlerfrage

Kevin Kühnert, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Kevin Kühnert, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Juso-Chef Kevin Kühnert (SPD) hat die Union aufgefordert, vor der Entscheidung über eine Fortsetzung der Großen Koalition die Kanzlerfrage zu klären. „Ich persönlich hielte es, wie auch viele SPD-Abgeordnete, nicht für klug, wenn die SPD Annegret Kramp-Karrenbauer zur Kanzlerin wählen würde. Und das nicht nur aus taktischen Erwägungen, sondern aufgrund der politischen Ausrichtung von Kramp-Karrenbauer“, sagte Kühnert den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben).

Wenn die Union „nach der Halbzeit weiter mit uns regieren“ möchte, habe sie die Pflicht, „diese Personalspekulationen“ zu klären. „Denn langsam nervt es“, so der Juso-Chef weiter. Entscheidend für die Bewertung der Großen Koalition seien inhaltliche und strategische Fragen, aber auch das Personal sei „ein wesentlicher Teil der Geschäftsgrundlage“. Die Bedenken der Jusos gegen die Große Koalition seien „stets sehr grundsätzlicher Natur“ gewesen, sagte Kühnert. Es stelle sich die Frage: „Kann sich für die SPD das Engagement in dieser Koalition jemals auszahlen?“, so der Juso-Chef weiter.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« „Fridays for Future“: Kühnert fordert Merkel zu Schülergespräch auf
» Studie: Renteneintrittsalter steigt bis 2032 auf 65,6 Jahre