• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Katharina Wagner: Weg vom monothematischen Programm

Bayreuth (dts Nachrichtenagentur) – Die Bayreuther Festspiele sollen in den kommenden fünf bis zehn Jahren von dem „monothematischen Programm“ wegkommen. Das sagte Katharina Wagner dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwochausgabe). Als Beispiel führte sie eine Opernuraufführung in einem alten Kino an.

„Das ist etwas, was wir weiter verfolgen möchten.“ Yuval Sharons Inszenierung von „Lohengrin“, mit der die Richard-Wagner-Festspiele am Mittwoch, 25. Juli eröffnet werden, überzeuge durch das Bühnenbild des Malers Neo Rauch auch visuell: Die Wagner-Oper sei „sehr bildgewaltig“ und habe „eine große Kraft – Dank Neo Rauch natürlich“, so Wagner. Die Bayreuther Festspiele sind das berühmteste Opernfestival Deutschlands. Der Komponist Richard Wagner rief sie 1876 ins Leben.

Deine Meinung?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« DAX bleibt nach Kurssprung stark – Commerzbank vorne
» Scholz will KfW-Direktorin Mauderer in Bundesbank-Vorstand schicken