• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
24/7 Newsticker

Kelber: Starker Datenschutz kann Wettbewerbsvorteile bringen

Pärchen am Computer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pärchen am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Einschätzung des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber kann ein starker Datenschutz Wettbewerbsvorteile für Unternehmen bringen. Das Thema berge ein „nicht unerhebliches Potential“, welches auch wirtschaftlich ein Erfolgsfaktor sein könne, sagte Kelber dem „Handelsblatt“. Das zeige sich nicht zuletzt daran, dass sogar große US-IT-Unternehmen „erhebliche Summen in Werbekampagnen investieren, die gerade die Datenschutzfeatures ihrer Produkte herausstellen“.

Mit Blick auf den europäischen Markt rechnet der Datenschützer damit, „dass es sicherlich in Zukunft eine noch größere Nachfrage nach datenschutzfreundlichen Produkten und Dienstleistungen geben wird“. Kelber begründete dies mit dem insgesamt gestiegenen Datenschutzbewusstsein in der Bevölkerung sowie der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die sich mittlerweile „zu einem Benchmark für neue Datenschutzgesetze auf der ganzen Welt entwickelt“ habe. Ähnlich sieht es der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar. „Die Datenschutzkonformität von Produkten sollte gerade auf dem europäischen Markt Anbietern Wettbewerbsvorteile sichern“, sagte Caspar dem „Handelsblatt“. Das gelte insbesondere für automatische Sprachassistenzsysteme, deren Einsatz „erhebliche Risiken“ für die Privatsphäre schaffe. „Es ist bereits problematisch, dass immer noch Anbieter auf dem Markt sind, die hier nicht auf eine informierte Einwilligung der Nutzer setzen“, so Caspar. „Das ist eine erstklassige Chance für Anbieter von datenschutzkonformen Lösungen, sich auf dem europäischen Markt gegenüber datenschutzrechtlich zweifelhaften technischen Lösungen abzuheben.“

Dein Kommentar:
« Zahl der Krankheitstage von Arbeitnehmern deutlich gestiegen
» Alleinerziehende häufiger und härter von Arbeitslosigkeit betroffen