• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Klingbeil: Bei Regionalkonferenzen soll es nicht um GroKo gehen

Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Angaben von SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil soll die Berliner Große Koalition bei den Regionalkonferenzen zur Vorstellung der SPD-Vorsitzkandidaten keine bedeutende Rolle spielen. „Wenn wir es falsch machen wollen, dann reden wir bei den Regionalkonferenzen nur über die SPD. Wenn wir es richtig machen wollen, reden wir über das Land und wie wir es verändern wollen“, sagte Klingbeil dem Fernsehsender Phoenix.

Er wolle den öffentlichen Eindruck, die Partei beschäftige sich zu viel mit sich selbst und ihr gehe es nur um die Frage, ob sie in der Großen Koalition bleiben wolle oder nicht, entgegenwirken. Laut einer parteieigenen Umfrage gehe es den SPD-Mitgliedern um die großen Zukunftsfragen des Landes, den Klimaschutz und der Kluft zwischen Arm und Reich.

Dein Kommentar:
« Ziemiak lobt Kretschmers „Wahlkampf-Endspurt“
» Teuteberg: FDP konnte bei Wahlen mit Argumenten nicht durchdringen