• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Maas schließt finanzielle Hilfe für Türkei aus

Istanbul, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Istanbul, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kurz vor seiner Reise in die Türkei hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) finanzielle Hilfen für das mit einer Wirtschaftskrise kämpfende Land ausgeschlossen. „Wir haben keinerlei Interesse daran, dass die Türkei wirtschaftlich und politisch abschmiert. Es geht aber jetzt nicht um konkrete finanzielle Hilfsmaßnahmen für die türkische Wirtschaft, sondern um eine Normalisierung unserer Beziehungen. Dafür muss die Türkei liefern“, sagte Maas der „Bild am Sonntag“.

Mit Blick auf den Staatsbesuch von Präsident Erdogan in Deutschland erwartet Maas von dem türkischen Staatschef Bewegung bei der Freilassung der inhaftierten Deutschen: „Es sitzen nach wie vor sieben deutsche Staatsbürger in der Türkei im Gefängnis – ohne nachvollziehbaren Grund. Menschen müssen seit über einem Jahr Einzelhaft ertragen, ohne dass Anklageschriften vorliegen. Diese Zustände sind unhaltbar und müssen beendet werden.“

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Berlins Messe-Chef fordert gesamtdeutsche Messegesellschaft
» Maas will im New Yorker Central-Park radfahren