• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Marco Reus will nach Karriere nicht im Fußballgeschäft bleiben

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Dortmund (dts Nachrichtenagentur) – Der offensive Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, Marco Reus, möchte nach seiner Karriere nicht weiter im Fußballgeschäft bleiben. „Noch mal 15 oder 20 Jahre in diesem Business zu arbeiten, mit dieser Öffentlichkeit, als Trainer oder als Manager, das ist eher nicht meins“, sagte Reus dem „Zeitmagazin“. Er wolle auch „die andere Seite des Lebens kennenlernen und Dinge tun“, die er nie habe tun können: „Also richtig reisen, nicht so wie wir, die wir immer nur zwei Tage an einem Ort sind. Es gibt noch so so viele Sachen, die man noch erleben möchte. Dazu braucht man Zeit“, so der Fußballprofi weiter.

Dass er als Spieler den Schritt ins Ausland trotz einiger Angebote nicht gemacht habe, bereue er nicht. Er sei in seiner Heimatstadt Dortmund geblieben, weil er glücklich sein müsse, um mit freiem Kopf Fußball zu spielen: „Es kann auch eine Sache des Mutes sein, zu bleiben und an einem Ort was aufzubauen“, sagte Reus dem „Zeitmagazin“.

Kommentieren? 11.09.2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« McDonalds Deutschland-Chef will mehr Ostdeutsche in Spitzenpositionen
» Malcolm Gladwell mag keine Partys