• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Mehr als 10.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen in Deutschland

Corona Virus

Corona-Virus
Illustration: galinadvorak | Bigstock

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Deutschland ist seit Dienstagabend fünfstellig.

Lesezeit: 2 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Abfrage der dts Nachrichtenagentur bei den Städten und Landkreisen zeigte gegen 23 Uhr mindestens 10.209 laborbestätigte Nachweise in der Bundesrepublik. Die letzten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (7.156) aber auch die der Landesministerien hinkten dabei deutlich hinter den regionalen Angaben hinterher.

Meldeverzug in Baden-Württemberg

So gab es beispielsweise in Stuttgart nach Angaben des dortigen Gesundheitsamtes mindestens 284 Infektionen, das Sozialministerium Baden-Württemberg wies für die Landeshauptstadt nur 196 aus und entschuldigte sich für „Meldeverzug zwischen dem Bekanntwerden neuer Fälle vor Ort und der Übermittlung an das Landesgesundheitsamt“. Für München meldete das städtische Gesundheitsamt am Dienstag 359 Infektionen, das Landesministerium nur 204.

Nach Abfrage der dts Nachrichtenagentur sind die mindesten Fallzahlen in Deutschland am Dienstagabend wie folgt: Baden-Württemberg 1.849, Bayern 1.507, Berlin 383, Brandenburg 114, Bremen 66, Hamburg 312, Hessen 381, Mecklenburg-Vorpommern 69, Niedersachsen 563, Nordrhein-Westfalen 3.807, Rheinland-Pfalz 435, Saarland 146, Sachsen 247, Sachsen-Anhalt 114, Schleswig-Holstein 145, Thüringen 71. Mindestens 26 Menschen starben bis Dienstag in Deutschland an dem Virus.

Offizielle RKI-Zahlen

Die Zahlen des staatlichen Robert-Koch-Instituts (RKI) weichen inzwischen erheblich ab. Das RKI hat einen Meldeverzug mehrfach eingeräumt. Das RKI fragt die Bundesländer nicht mehr ab, sondern wartet auf deren Meldungen über das elektronische Meldesystem.

Mehr zum Thema


Medizinjournalist


Sebastian () arbeitet seit Jahren für medizinische Onlinemedien. Er engagiert sich ehrenamtlich in BOINC-Projekten zur Krebsforschung. Sebastian ist verheiratet, hat ein Kind und lebt in Berlin.

Dein Kommentar:
« Über 10.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen in Deutschland
» Bericht: KfW-Notkredite können ab Montag beantragt werden