• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
24/7 Newsticker

Merkel für Nachrüstung alter Dieselautos

Auspuff, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Auspuff, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich im Dieselstreit für den nachträglichen Einbau von Stickoxid-Katalysatoren in ältere Fahrzeuge entschieden. Sie hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) aufgefordert, eine gesetzliche Lösung zu entwickeln, damit umgerüstete Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 5 in die Fahrverbotszonen von Innenstädten einfahren dürfen, berichtet der „Spiegel“. Derzeit verhandelt die Bundesregierung hinter den Kulissen mit den Autokonzernen über eine Beteiligung an einer Nachrüstungslösung.

Scheuer favorisiert im Gegensatz zu Merkel eine Neuauflage von Kaufprämien, mit denen Dieselfahrer zum Tausch ihrer alten Autos gegen neue bewegt werden sollen. Am Sonntag will sich Merkel zunächst mit Scheuer und dann mit den Vertretern der Autoindustrie treffen. Sie handelt dabei auch auf ausdrücklichen Wunsch des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU), der mit Blick auf das Fahrverbotsurteil in Frankfurt und die anstehenden Landtagswahlen auf eine Regelung beim Diesel drängt.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Länder wollen bundesweite Musterbauordnung
» May sieht Brexit-Verhandlung in der „Sackgasse“