• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Merkel: „Rhetorik aus den USA nicht gerade hilfreich“

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der gewachsenen Spannungen zwischen Nordkorea und den USA hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in interner Runde auch ausdrücklich das Verhalten der USA kritisch beurteilt. Wie erst jetzt bekannt wurde, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag im Präsidium ihrer Partei, die „Rhetorik aus den USA“ sei „nicht gerade hilfreich“. Wie das Nachrichtenmagazin Focus weiter unter Hinweis auf Teilnehmer berichtet, nannte sie dabei den Namen von US-Präsident Donald Trump nicht.

An den Tagen zuvor hatte Merkel nur allgemein gewarnt, die „Eskalation der Sprache“ werde nicht zu einer Lösung des Konflikts beitragen. US-Präsident Donald Trump hatte diese Aussage der Kanzlerin kommentiert mit dem Hinweis, sie habe sich sicher nicht auf die USA bezogen.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Wegen Treffen mit Putin: Union fordert Klarheit von Gabriel
» Vier Bundesländer wollen für Braunkohle gegen EU klagen