• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Merkel will Deutschland zum führenden KI-Standort machen

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) glaubt daran, dass Deutschland und Europa zum führenden Standort für „Künstliche Intelligenz“ werden können. „Deshalb gibt die Bundesregierung bis zum Ende dieser Legislaturperiode drei Milliarden Euro für die Förderung von Künstlicher Intelligenz aus“, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Zudem sei es wichtig, genügend Fachkräfte zu gewinnen.

Leider nicht in allen Bereichen führend

Gleichzeitig räumte Merkel ein, dass Deutschland in der Künstlichen Intelligenz „leider nicht in allen Bereichen führend“ sei. Daten bezeichnete die Kanzlerin in ihrer Video-Ansprache als „Rohstoff der Digitalisierung“. Die Künstliche Intelligenz müsse – wie die gesamte Digitalisierung – dem Menschen dienen. „Deshalb ist es so wichtig, dass die Menschen die Souveränität über ihre persönlichen Daten, aber auch über das Datenmanagement insgesamt haben.“


Redaktion Politik


Immer wieder dieses Missverständnis, dass die Politik denkt, man könne sowas einfach mit einer dicken Geldspritze aufbauen.

Zum Einen sind 3 Milliarden Euro im globalen KI-Wettbewerb Peanuts. Zum anderen hat sich die Bundesregierung mit ihrem Votum für die DSGVO dazu entschieden, auf Datensparsamkeit zu setzen. Ein Grundsatz, der mit dem Fortschritt in moderner KI nicht in Einklang zu bringen ist.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Rechte Parteien scheitern mit Eilanträgen in Karlsruhe
» Giegold will Klimachecks für alle EU-Gesetze