• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Merz verlangt weitere Hilfsmaßnahmen für Unternehmen

Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat im Zusammenhang mit der Coronakrise weitere Hilfsmaßnahmen für Unternehmen gefordert. Neben einer mittelfristigen Steuersenkung sei ein ganzes „Maßnahmenbündel“ nötig, sagte Merz in der RTL-Sendung „Guten Morgen Deutschland“. So müsse zum Beispiel die Eigenkapitalbasis der Unternehmen gestärkt werden.

„Die mittelständischen Unternehmen brauchen Nachfrage.“ Die aktuelle Strategie der Bundesregierung sei zunächst aber richtig. „Der Bundeswirtschafts- und Finanzminister sorgen dafür, dass in der Krise die Unternehmen nicht in die Insolvenz gehen“, so der CDU-Politiker. Jedes Unternehmen, welches durch die Krise komme, sei ein Unternehmen, das anschließend Arbeitsplätze wieder bereithalten könne.

Dein Kommentar:
« Ethikrat: Beatmung darf nicht für andere Patienten beendet werden
» DFL-Chef: Ziel ist Saisonende bis zum 30. Juni