• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Meuthen kündigt Erststimmenkampagne in Sachsen an

Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Entscheidung des sächsischen Landeswahlausschusses über die Reduzierung der zugelassenen AfD-Listenkandidaten hat der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen eine Erststimmenkampagne in Sachsen angekündigt. Seine Partei wolle den Verlust an Listenplätzen durch Direktmandate ausgleichen, sagte Meuthen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Als Vorsitzender der AfD ist man einen gewissen Kummer dieser Art gewöhnt“, so Meuthen weiter.

Seine Partei sei aber „noch immer kreativ und findig genug“ gewesen, um „einen guten Ausweg zu finden“. Die AfD werde „ganz gewiss versuchen, so viele Direktmandate zu erlangen, dass wir mit der Auffüllung durch die akzeptierte Liste in voller Stärke in den Landtag einziehen“, so der AfD-Chef weiter. Auch die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, äußerte Zuversicht, dass es den „tüchtigen Wahlkämpfern vor Ort gelingen“ werde, viele Direktmandate zu erreichen.

Dein Kommentar:
« Antonio Banderas: „Es gibt für jeden einen Moment der Wahrheit“
» Bericht: Glasfaserprojekt der Telekom verzögert sich