• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Muslime wollen Debatte über Moscheesteuer

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Thema Moscheesteuer gehört nach Überzeugung des Zentralrates der Muslime auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Islamkonferenz. „Dort sollte es sachkundig und vernünftig diskutiert werden“, sagte der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). Die derzeit zumeist unterfinanzierten Moscheegemeinden sollten in die Lage versetzt werden, vernünftige, hier ausgebildete und deutschsprachige Imame zu beschäftigen.

Dafür wäre jedoch auch eine durch Spenden finanzierte Moscheestiftung denkbar, so Mazyek. Hierfür könne der Staat Anreize setzen und organisatorische Unterstützung leisten.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Schleswig-Holsteins Umweltminister rät zu Verzicht auf Feuerwerk
» EnBW-Chef sieht Aufspaltungen skeptisch