• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Neue Justizministerin baut Behördenspitze um

Christine Lambrecht, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Christine Lambrecht, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die neue Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) baut offenbar die Spitze ihres Hauses um. Die „Süddeutsche Zeitung“ (Wochenendausgabe) schreibt, Lambrecht entlasse nicht nur Staatssekretärin Christiane Wirtz, sondern trenne sich auch von der Chefin des Leitungsstabs, von der Chefin des Kabinettsreferats und vom Chef der Kommunikationsabteilung. Außerdem werde der Leiter des Ministerbüros wegen der Entwicklung auf eigenen Wunsch gehen, hieß es am Freitag.

Bei der Übergabe des Ministeriums an Lambrecht am Donnerstag hatte die bisherige Ressortchefin Katarina Barley (SPD) die Arbeit von Wirtz und den anderen führenden Mitarbeitern noch ausdrücklich gelobt. Der Personalratsvorsitzende des Hauses, Ralf Riegel, hatte die neue Ministerin vor zu vielen Veränderungen gewarnt. Die neue Bundesjustizministerin war bisher parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium. Wirtz war, bevor sie der damalige Justizminister Heiko Maas im Juni 2016 als Staatssekretärin in sein Haus geholt hat, stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung.

Dein Kommentar:
« Mehrere Nicht-EU-Staaten wollen sich an Pesco beteiligen
» Weniger Anzeigen von Hass-Delikten bei Bundestagspolizei