24/7 Newsticker
Norbert Lammert gegen „Konrads Erben“

Norbert Lammert, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Norbert Lammert, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung, Norbert Lammert, hält nichts von den politischen Zirkeln ehemaliger Altstipendiaten, die sich mit kritischen Äußerungen zum politischen Kurs von CDU-Chefin Angela Merkel profilieren. „Weder die Gruppe `Konrads Erben` noch andere Vereinigungen vertreten die Altstipendiaten“, sagte Lammert auf einer Stiftungstagung im Oktober. Der „Spiegel“ berichtet darüber.

Einzig legitimer Vertreter sei der Verein „Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung“ der 13.500 KAS-Ehemaligen. Während dieser Alumniverein sich politisch weitgehend neutral verhält, ist „Konrads Erben“ bekannt für scharfe Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik. Bernd Samland, Markenberater aus Köln und ein Sprecher der Initiative, sieht die Kritik gelassen. Die KAS habe keine juristische Handhabe gegen „Konrads Erben“, der Verein habe sich soeben mit gut 1.000 Mitgliedern etabliert. „Herr Lammert hat weder Konrad Adenauer noch die Zeichen der Zeit verstanden“, so Samland. Sein Verein will über ihre Mitglieder sogar einen regierungskritischen Antrag zum bevorstehenden CDU-Bundesparteitag einbringen. Die Gruppe unterstützt die Merkel-Rivalen Jens Spahn und Friedrich Merz als Kandidaten für den Parteivorsitz.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Seehofer entscheidet: BKA weiter für Personenschutz zuständig
» Studie: Benziner genauso klimaschädlich wie Dieselmotoren