24/7 Newsticker
NRW-Verkehrsminister rügt Airlines wegen Verspätungen und Ausfällen

Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat angesichts der Probleme im Luftverkehr die Fluggesellschaften Ryanair und Eurowings heftig kritisiert. Die Hauptursachen für die vielen Verspätungen und Flugausfälle lägen bei den Airlines, sagte der CDU-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitagsausgabe). „Die Airlines müssen ihre betrieblichen Abläufe so stabilisieren, dass nicht Kunden und Anwohner die Leidtragenden sind. Fliegen darf nicht zum Lotteriespiel werden“, mahnte der Minister.

„Die Streiks bei Ryanair sind die Folge des Geschäftsmodells auf dem Rücken der Mitarbeiter“, erklärte er. Und Eurowings „hat sich bei der Übernahme von Maschinen der Air Berlin verhoben“. Zudem würden in den letzten Jahren die Umläufe immer knapper geplant.

Deine Meinung?

Kommentieren? 10.08.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« SPD verlangt von Maaßen Auskunft zur Causa Petry
» Forschungsgruppe Wahlen: AfD, Grüne und FDP legen zu