• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Offiziell: 1. FC Köln trennt sich von Cheftrainer Beierlorzer

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat seinen bisherigen Cheftrainer Achim Beierlorzer mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. „Die Betreuung des Teams übernehmen interimsweise André Pawlak und Manfred Schmid“, teilte der Verein am Samstagnachmittag mit. „Ich bedauere es, dass wir uns zu diesem Schritt gezwungen sehen, denn wir schätzen Achim Beierlorzer sehr. Jedoch ist der erhoffte sportliche Erfolg bisher ausgeblieben und es ist unsere Aufgabe, alles dafür zu tun, dass der FC seine Ziele erreicht. Daher haben wir diese Entscheidung gemeinsam mit Vorstand und Geschäftsführung und in Abstimmung mit dem Gemeinsamen Ausschuss getroffen“, sagte Frank Aehlig, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Köln.

Man arbeite „ab sofort“ daran, einen neuen Cheftrainer zu finden, der „mit unserem Team einen Neustart und die sportliche Wende“ schaffe. Bis dahin sei die Mannschaft bei André Pawlak und Manfred Schmid „gut aufgehoben“, so Aehlig weiter. „Ich bedauere, dass ich den FC in diesen vier Monaten nicht zum gewünschten sportlichen Erfolg führen konnte. Ich habe mich in diesem tollen Verein zu jeder Zeit wohl gefühlt. In einem guten Arbeitsumfeld konnte ich mit der Mannschaft zu jedem Zeitpunkt konstruktiv zusammenarbeiten. Für den Rest der Saison wünsche ich der Mannschaft und dem Verein das nötige Quäntchen Glück und den erhofften Erfolg“, sagte Beierlorzer zu seiner Entlassung. Das Amt des Cheftrainers beim 1. FC Köln hatte Beierlorzer am 1. Juli übernommen.

Dein Kommentar:
« Miri-Debatte: Kubicki bringt Grundgesetzänderung ins Spiel
» 2. Bundesliga: Kiel und Hamburg trennen sich 1:1