• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Patzelt empfiehlt CDU „Gesprächsbereitschaft“ gegenüber AfD

Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Der Politikwissenschaftler Werner Patzelt empfiehlt der CDU in Sachsen, nach der Landtagswahl im September die Chancen für eine Zusammenarbeit mit der AfD von Fall zu Fall auszuloten. Patzelt ist Mitglied der Werte-Union, einer konservativen Plattform innerhalb der CDU, und war prägender Autor des sächsischen CDU-Wahlprogramms. Dem Nachrichtenmagazin „Focus“ sagte Patzelt, die CDU solle versuchen, eine Minderheitsregierung zu bilden und mit wechselnden Mehrheiten zu arbeiten.

Wirkliche Gesprächsbereitschaft

Das bedeute, „gegenüber der AfD wirklich gesprächsbereit zu sein“. Dann, so der CDU-Berater, „würde sich im Parlament schnell zeigen, wer in der AfD am Gemeinwohl interessiert ist und wer nur Parteiparolen verbreitet“. Das biete die Chance, „die AfD an ihrer Sollbruchstelle zu spalten: zwischen gemäßigten Mitgliedern und Radikalen“. Eine formale Koalition mit der AfD lehnt der Wissenschaftler aber ab.

Dein Kommentar:
« Mordverdächtiger nannte Lübcke „Volksverräter“
» Spahn will Vergütung für Gesundheitskarten-Chef verdoppeln