• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Pflegebevollmächtigter startet Projekt für bessere Arbeitsbedingungen

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bevollmächtigte der Bundesregierung für Pflege, Andreas Westerfellhaus, beginnt das „Projekt zur Umsetzung guter Arbeitsbedingungen in der Pflege“. Umsetzen wird das Vorhaben die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Curacon, die den Zuschlag nach europäischer Ausschreibung erhalten hat, berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf eine Mitteilung des Pflegebevollmächtigten. Curacon entwickelt demnach nun ein Schulungskonzept für Führungskräfte in der Pflege.

Das Projekt soll insbesondere kleine und mittelständische Pflegeeinrichtungen unterstützen, da gerade diese oft nicht die zeitlichen und finanziellen Ressourcen aufbringen könnten. Westerfellhaus will so den Mangel an Pflegepersonal bekämpfen. „Rund die Hälfte der Pflegefachkräfte, die aus ihrem Job ausgestiegen sind, können sich eine Rückkehr vorstellen, wenn sich die Rahmenbedingungen verbessern“, sagte der Staatssekretär des Bundesgesundheitsministeriums dem „Handelsblatt“. 120.000 bis 200.000 Pflegekräfte könne man so theoretisch reaktivieren. Die Ergebnisse des Projektes sollen im November vorliegen und die Evaluation im Februar 2020 abgeschlossen sein. Im Anschluss soll ein Konzept entstehen, welches in Deutschland flächendeckend für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege sorgt. Im vergangenen Jahr waren laut Bundesagentur für Arbeit 40.000 Stellen in der Pflege unbesetzt.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Ex-Verfassungsrichter hält Umgang mit AfD für unzulässig
» AfD-Politiker beklagt „Klima der Angst“ in Bundestagsfraktion