• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Politologe: SPD sollte Neuwahlen im Bund fürchten

SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Der Politologe Jürgen Falter sieht die SPD vor der Hessen-Wahl in einer kaum beherrschbaren Lage. „Die potenziellen SPD-Wähler stehen vor einem Dilemma: Wenn Sie der großen Koalition in Berlin schaden wollen, dürfen sie nicht SPD wählen, was aber wieder der Hessen-SPD schaden würde“, sagte Falter der „Heilbronner Stimme“ (Samstagsausgabe). „Also gar nicht wählen?“ Auch das schade der Landes-SPD, ohne der Bundes-SPD wirklich zu nützen.

„Wenn die SPD irgendetwas wirklich fürchten muss, dann Neuwahlen im Bund jetzt“, so der Politologe. So sei auch der Vorstoß von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer als Warnung an die Adresse der SPD zu verstehen – die bei Neuwahlen abzustürzen drohe. Zugleich sichere die Große Koalition Angela Merkels Macht, so Falter. Kramp-Karrenbauer hat bereits Neuwahlen ins Spiel gebracht, falls die große Koalition nach der Hessen-Wahl zerbrechen sollte.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« VW-Chef kommt RWE-Einladung in den Hambacher Forst nach
» Juncker drängt auf Lösung im Haushaltsstreit mit Italien