• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

RWE-Chef wird von Aktivisten bedroht

Protest für den Hambacher Forst, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Protest für den Hambacher Forst, über dts Nachrichtenagentur

Essen (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende von RWE, Rolf Martin Schmitz, wird nach eigener Aussage wegen des Konflikts um den Hambacher Wald von Aktivisten bedroht. „Ich bekomme E-Mails und Briefe, die würden Sie erschrecken“, sagte Schmitz der Wochenzeitung „Die Zeit“. Sein Unternehmen sei auf Twitter mit Nazis verglichen worden, „da ist jegliches Maß verloren gegangen“, so Schmitz weiter.

In den Hambacher Forst ist Schmitz in den vergangenen Wochen nicht mehr gegangen. „Unsere Sicherheitskräfte waren der Meinung, es ist zu gefährlich und bringt nichts.“ Aktivisten, die dort Baumhäuser bauten, nannte Schmitz „Straftäter“. Sie hätten allein in den vergangenen zwei Jahren 34 seiner Mitarbeiter verletzt.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Medienpolitiker für Erneuerung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
» Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff fühlt sich von „Haifischen“ umgeben