• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Ryanair streicht wegen Corona-Krise ab 24. März fast alle Flüge

Ryanair, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ryanair, über dts Nachrichtenagentur

Dublin (dts Nachrichtenagentur) – Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht aufgrund der Corona-Krise ab dem 24. März fast alle Flüge. Das teilte Ryanair am Mittwochnachmittag mit. Bereits ab Mitternacht werde man bis zum 24. März den Flugplan um bis zu 80 Prozent reduzieren.

Alle betroffenen Kunden würden per E-Mail über ihre Optionen informiert. Ab dem 24. März erwarte man, „dass die meisten, wenn nicht sogar alle Ryanair-Flüge gestrichen werden, außer einer sehr kleinen Anzahl an Flügen, um die grundlegenden Verbindungen aufrechtzuerhalten“, so die Fluggesellschaft weiter. Details zu dem massiv gekürzten Flugplan würden auf der Unternehmenswebseite bereitgestellt. Man bleibe „in engem Kontakt“ mit den Außenministern aller EU-Mitgliedstaaten, um die Rückführung von EU-Bürgern aus dem Ausland zu gewährleisten. Wo dies möglich sei, werde man Sonderflüge bereitstellen, um die Rückführung zu unterstützen, so Ryanair.

Dein Kommentar:
« Digitalpakt Schule läuft nur schleppend an
» Heil: Lohnlücken beim Kurzarbeitergeld sollen abgefedert werden