24/7 Newsticker
Schiedsrichterin Steinhaus steigt als erste Frau in Bundesliga auf

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus wird als erste Frau in der deutschen Fußballgeschichte in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga eingesetzt. Das habe das DFB-Präsidium auf seiner Sitzung in Frankfurt am Main bestätigt, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Neben Steinhaus steigen auch die Zweitliga-Schiedsrichter Martin Petersen, Sven Jablonski und Sören Storks in die Bundesliga auf.

Wolfgang Stark, Günter Perl und Jochen Drees scheiden am Ende der laufenden Saison altersbedingt aus. „Für jeden Schiedsrichter, egal ob Mann oder Frau, ist es das große Ziel, in der Bundesliga pfeifen zu können“, sagte Steinhaus. Dafür habe sie in den vergangenen Jahren sehr hart gearbeitet und auch einige Rückschläge eingesteckt. „Deshalb freue ich mich sehr über das Vertrauen der Schiedsrichterkommission, die zeigt, dass auch im Schiedsrichterwesen das Leistungsprinzip gilt.“ DFB-Präsident Reinhard Grindel gratulierte Steinhaus. „Ich verfolge ihren Weg schon seit vielen Jahren und freue mich persönlich sehr für sie“, so Grindel. „Hoffentlich ist die erste Schiedsrichterin in der Bundesliga ein Ansporn für viele junge Mädchen in unserem Land, ihr nachzueifern.“ Steinhaus ist seit 1999 DFB-Schiedsrichterin und leitete seit 2007 insgesamt 80 Partien in der 2. Bundesliga.

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren? 19.05.2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Union will Angleichung der Netzentgelte in dieser Legislaturperiode
» Laumann: Mütterrente nicht länger auf Grundsicherung anrechnen

Trackback-URL: