• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Scholz: Land und SPD haben Nahles viel zu verdanken

Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Vize Olaf Scholz hat sein Bedauern über den angekündigten Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Partei- und Fraktionschefin geäußert. „Das Land und die SPD haben Andrea Nahles viel zu verdanken“, schrieb der Vizekanzler am Sonntag bei Twitter. Nahles habe in schwierigen Zeiten Verantwortung übernommen und ein schweres Erbe angetreten.

„Sie hat nun eine persönliche Entscheidung getroffen, die Respekt verdient und die ich persönlich bedaure.“ Mit der Fraktion habe sie wichtige Gesetze durchgesetzt, in der Partei habe sie den Erneuerungsprozess begonnen, die Parteistrukturen modernisiert und inhaltliche Klärungen herbeigeführt. „Die SPD befindet sich nicht erst seit der Europawahl in einer schwierigen Lage – wichtig ist daher, dass wir zusammenbleiben und die nächsten Schritte gemeinsam gehen“, so Scholz weiter. Auch Politiker anderer Parteien äußerten Respekt für die Entscheidung von Nahles. „Hochachtung vor Andrea Nahles. So brutal darf Politik nicht sein. Vielleicht denken wir alle darüber einfach mal nach“, schrieb zum Beispiel Linksfraktionschef Dietmar Bartsch auf Twitter. FDP-Chef Christian Lindner teilte über den Kurznachrichtendienst mit, dass er Respekt vor Nahles habe. „Sie ist eine ehrliche und kompetente Politikerin“, schrieb er. „Der Umgang mit Nahles sollte alle in Politik und Medien zum Nachdenken bringen.“ Ihr Rücktritt beantworte keine Kursfrage der SPD, sondern beschere Deutschland nur eine instabile Regierung, so Lindner weiter.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« BDI-Präsident Kempf warnt vor Handelskonflikt um Seltene Erden
» Werteunion will Merz als CDU-Chef