• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Sechs Prozent der Unionsanhänger halten Laschet für kanzlertauglich

Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Auch nach den Coronatest-Pannen in Bayern attestieren die Bürger dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder die größte Kanzlerfähigkeit von den Unionsspitzenpolitkern.

Lesezeit: 2 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 31 Prozent trauen Söder das Kanzleramt zu, ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar/Emnid für die „Bild am Sonntag“. Damit belegt der bayerische Ministerpräsident klar Platz eins auf der Kanzler-Wunschliste.

Spahn bei 14 Prozent

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) landete mit 14 Prozent auf Platz zwei, dicht gefolgt von Friedrich Merz (CDU) mit 13 Prozent. Abgeschlagen auf dem letzten Rang kam NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) mit acht Prozent. 19 Prozent der Befragten hielten keinen der vier Unions-Spitzenpolitiker für geeignet, die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) anzutreten. 16 Prozent machten keine Angabe. Unter den Unionsanhängern schnitt Söder mit 46 Prozent noch besser ab. Bei den CDU/CSU-Wählern ist Friedrich Merz mit 18 Prozent der zweitbeliebteste Kanzlerfavorit.

Jens Spahn halten 14 Prozent für am ehesten kanzlertauglich. Nur sechs Prozent der Unionsanhänger sprechen Laschet, der für den CDU-Vorsitz kandidiert, die Fähigkeit zu. Sieben Prozent der Unionsanhänger hielten keinen der vier CDU/CSU-Politiker für geeignet, zehn Prozent machten keine Angabe. Für die Erhebung befragte Kantar/Emnid vom 09. bis zum 10. September 2020 insgesamt 1.013 Menschen. Frage: „Welchem der folgenden Kandidaten würden Sie am ehsten das Kanzlearmt zutrauen?“

Dein Kommentar:
« Kantar/Emnid: Linke legt zu – AfD verliert
» Merz wirft Scholz Geldverschwendung vor