• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Seehofer bleibt vor Treffen im Koalitionsausschuss hart

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Treffen der Spitzen von CDU, CSU und SPD am Dienstagabend im Kanzleramt bleibt CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer bei seiner Absicht, Asylbewerber an der deutschen Grenze abzuweisen, die bereits in eine anderen EU-Staat einen Antrag gestellt haben. Der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagsausgabe) sagte Seehofer, er hoffe „ehrlich, dass eine europäische Lösung gelingt“. Allerdings könne man „von der Hoffnung allein nicht leben“, so der Innenminister weiter.

Es sei zudem nicht die CSU gewesen, die Merkel ein Ultimatum gestellt habe. „Die Kanzlerin hat um 14 Tage Zeit für eine europäische Lösung gebeten, daran halten wir uns“, sagte Seehofer.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« US-Börsen lassen kräftig nach – Dollar schwächer
» Österreich plant „Grenzübung“