• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Söder gegen Öffnung der Union zur AfD

Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat einer Öffnung der Union zur AfD eine klare Absage erteilt. „Für mich ist klar: Die AfD ist keine normale Partei und muss bekämpft werden“, sagte Söder dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Gerade der `Flügel` von Björn Höcke ist klar rechtsextrem. Und wie sich zudem ein AfD-Abgeordneter im Fall Lübcke benommen hat, ist empörend: Im bayerischen Landtag wurde sogar das Totengedenken verweigert“, so Söder.

Zuletzt war in der Union vermehrt über die AfD debattiert worden. Der ehemalige Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz hatte einen entspannteren Umgang mit der AfD angeregt und gesagt, er hätte längst einen AfD-Politiker zum Bundestagsvizepräsidenten gewählt.

Dein Kommentar:
« Söder will Kohleausstieg bis 2030 mit Gaskraftwerken möglich machen
» FDP: Sprachförderung in Kitas „massiv gefährdet“