Tagesschau & Co.
Söder kritisiert Medien nach Freiburger Mord

Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Freiburg/München (dts Nachrichtenagentur) – Nachdem im Fall der getöteten Freiburger Medizinstudentin Maria L. ein 17 Jahre alter Flüchtling aus Afghanistan festgenommen wurde, hat Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) jene Medien kritisiert, die über den Fall nicht berichtet haben: „Ich wundere mich, dass etwa die Tagesschau sich verweigert, darüber zu berichten“, sagte Söder in der Sendung „Die richtigen Fragen“ auf der Internetseite der „Bild“. Er denke, „dass in Deutschland auch solche Dinge diskutiert und ausgesprochen werden müssen“. Weiter sagte Söder: „Klar ist, Deutschland ist seit 2015 nicht sicherer geworden. Unabhängig von dem konkreten Fall. Und dem muss man sich stellen.“

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 51 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Zugunglück von Bad Aibling: Fahrdienstleiter zu Haftstrafe verurteilt
» CDU-Wirtschaftsrat kritisiert Steuerpläne der Partei

Trackback-URL: