• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Spahn macht sich für von der Leyen als EU-Kommissionschefin stark

Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) macht sich für Ursula von der Leyen als nächste Präsidentin der EU-Kommission stark. Die CDU-Politikerin und aktuelle Verteidigungsministerin sei „eine Macherin“, sagte Spahn dem „Handelsblatt“. Er würde sich freuen, „mit ihr zusammen während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im kommenden Jahr den europäischen Binnenmarkt für digitale Gesundheit voranzutreiben“.

Zu Spekulationen, dass er von der Leyen als Verteidigungsminister nachfolgen oder im Zuge eines Kabinettumbaus ein anderes Ministeramt übernehmen könnte, wollte sich Spahn nicht äußern. „Mich beschäftigen derzeit andere Dinge“, sagte er. „Diese Woche war das Digitale-Versorgung-Gesetz im Kabinett, nächste Woche kommt die Impfpflicht gegen Masern ins Kabinett.“

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Finanzämter greifen bei Reichsbürgern hart durch
» Kassenarzt-Chef: Kassen sollen keine Homöopathie mehr finanzieren