• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

SPD-Fraktionschef verlangt Kindergeldzuschlag von 300 Euro

Spielendes Kind, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Spielendes Kind, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat sich dafür ausgesprochen, als Teil des Konjunkturpakets finanzielle Zuschüsse für Familien mit Kindern zu beschließen. „Ich bin dafür, wie bei dem Konjunkturprogramm 2008/2009, mit einer Einmalzahlung zum Beispiel über das Kindergeld von mindestens 300 Euro pro Kind Familien zu unterstützen“, sagte Mützenich den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben). Man wolle bei der Entlastung „gezielt die Familien mit Kindern ins Zentrum stellen“, so der SPD-Politiker weiter.

Laut eines Berichts des „Spiegel“ gibt es auch im Bundesfinanzministerium Pläne für einen Familienbonus von 300 Euro je Kind. Aus seiner Sicht müssten alle Teile eines Konjunkturpakets zwei Ziele verfolgen, sagte Mützenich. „Sie müssen die Kaufkraft stärken, besonders die Kaufkraft der Familien. Und sie müssen die soziale und ökologische Transformation unserer Wirtschaft vorantreiben, damit wir auch in Zukunft international wettbewerbsfähig sind“, so der SPD-Fraktionschef weiter. Er sprach sich außerdem dafür aus, Hilfen für die Wirtschaft an Tariftreue zu knüpfen. Bei den staatlichen Mitteln zur Stimulierung der Wirtschaft müssten vor allem Unternehmen „mit Tarifbindung zum Zuge kommen, denn das ist ein wichtiger Baustein für gute Arbeit“, sagte Mützenich den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“.

Dein Kommentar:
« Lufthansa-Betriebsrat „empört“ über Rettungsangebot des Bundes
» Nouripour gegen EU-China-Gipfel bei Inkrafttreten von Sicherheitsgesetz