24/7 Newsticker
SPD-Innenexperte Lischka: Seehofer soll „in die Puschen kommen“

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der innenpolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Burkhard Lischka, hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) scharf kritisiert. „Seehofer ist das Möbiusband der CSU: eine Endlosschleife von Ankündigungen nach der nächsten“, sagte Lischka der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Es wäre schön, wenn er langsam auch einmal in die Puschen kommt und die zahlreichen Aufgaben erledigt, die seit Wochen vor ihm liegen. Da hat er eigentlich genug zu tun. Darüber hinaus darf er gerne das Gespräch mit seinem Koalitionspartner suchen, wenn er Vorstellungen aus dem Masterplan in praktische Politik umsetzen will.“

Teile des Maßnahmenpakets des Innenministers wie die sogenannten Ankerzentren und die Einstufung der Maghreb-Länder als sichere Herkunftsstaaten sind Teil des Koalitionsvertrages. Anderes dürfte mit der SPD noch zu bereden sein. Seehofer will beispielsweise den Bezug der niedrigeren Asylbewerberleistungen auf drei Jahre ausweiten.

Deine Meinung?

Kommentieren? 11.07.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Frankreich gewinnt WM-Halbfinale gegen Belgien
» Bund unterstützt Regionalverkehr mit 8,2 Milliarden Euro