24/7 Newsticker
SPD rechnet mit neuen Turbulenzen bei Brexit-Verhandlungen

Fahnen von EU und Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fahnen von EU und Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der politischen Krise in Großbritannien rechnet SPD-Fraktionsvize und Europaexperte Achim Post mit neuen Turbulenzen bei den weiteren Brexit-Verhandlungen. „Ein wenig hat man das Gefühl, dass nach den Chaostagen der deutschen Konservativen nun die Chaostage der britischen Konservativen anbrechen“, sagte Post der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Nach den beiden Minister-Rücktritten sei zumindest deutlich geworden, dass Regierungschefin Theresa May für ihre Linie eines weichen Brexits kämpfen wolle.

„Wie dieser Kampf ausgeht, ist kaum absehbar“, so Post. Die EU sollte nach Ansicht des SPD-Politikers jetzt die Nerven behalten. „Politische Rabatte für politisches Durcheinander darf es jedenfalls nicht geben.“

Deine Meinung?

Kommentieren? 11.07.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Studenten nehmen 600 Millionen Euro Kredit im Jahr auf