• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

SPD-Vize Dreyer warnt vor Bestrafung Kinderloser

Malu Dreyer, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Malu Dreyer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD-Vizevorsitzende Malu Dreyer hat Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), kinderlose Versicherte bei den Sozialbeiträgen stärker zur Kasse zu bitten, strikt abgelehnt. „Unser Ansatz ist nicht, Kinderlose zu bestrafen. Sie zahlen übrigens schon jetzt 0,25 Prozentpunkte mehr in die Pflegeversicherung als Eltern“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben).

Dreyer schlug eine andere Form der Familienförderung vor – etwa durch den Ausbau von Kita-Plätzen. Zugleich erinnerte sie daran, dass in ihrem Bundesland die Bildungskette von der Kita bis zur Uni gebührenfrei sei. „Das finanzieren auch kinderlose mit ihrer Steuer mit.“

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Kramp-Karrenbauer schließt Bündnisse mit AfD aus
» Dossier: So will die AfD Friedrich Merz angreifen