• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
SPD-Vize Rehlinger will Bundes-Hilfen für Eltern von Kindern in Corona-Ferien

Anke Rehlinger, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Anke Rehlinger, über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Spitzentreffen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) mit Vertretern von Gewerkschaften, Arbeitgebern und Sozialverbänden an diesem Mittwoch fordert die saarländische Wirtschaftsministerin und stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende, Anke Rehlinger, Bundeshilfen für Eltern, denen Verdienstausfälle in Folge der Corona-Ferien ihrer Kinder drohen. „Die Bundesregierung hilft gerade mit sehr, sehr viel Geld Unternehmen und Finanzmärkten – richtig so! Dann dürfen aber Mama oder Papa, die zur Kinderbetreuung zu Hause bleiben müssen, nicht auf Lohnausfällen sitzen bleiben“, sagte Rehlinger den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben). Die Beschäftigten dürften „nicht die Gekniffenen sein“, so die SPD-Politikerin weiter.

Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Peter Weiß (CDU), warb für eine einvernehmliche Lösung der Sozialpartner. „Gut wäre, wenn man sich in dem Spitzengespräch mit Arbeitgebern und Gewerkschaften auf klare Empfehlungen für die Lohnfortzahlung bei fehlender Kinderbetreuung einigen könnte“, sagte Weiß den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Eine gesetzliche Lösung werde zu lange dauern.

Dein Kommentar:
« Altmaier schließt Steuererhöhungen zur Abmilderung von Corona-Folgen aus
» Gesetzliche Krankenkassen versichern Übernahme der Corona-Kosten