• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Stegner begrüßt Seehofers Rücktrittsankündigung

Ralf Stegner, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Ralf Stegner, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Vize Ralf Stegner hat die Rücktrittsankündigung von CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer begrüßt. „Wenn Herr Seehofer seine Ämter aufgeben sollte, so wäre das sicher konsequent und würde in der Sozialdemokratie gewiss nicht bedauert“, sagte Stegner der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Allerdings werde „kein einziges Problem der SPD dadurch leichter oder gar dadurch gelöst, wie andere Parteien ihre Personalfragen lösen“, ergänzte Stegner und warnte die CSU schon vor inhaltlichem Streit: „Klar ist definitiv, dass der Koalitionsvertrag unabhängig von Personalfragen vereinbart wurde und gilt.“

Das „Debattencamp“ der SPD am vergangenen Wochenende in Berlin wertete der stellvertretende Bundesvorsitzende positiv. „Das Debattencamp war ein programmatischer Vitaminstoß für die Sozialdemokratie“, sagte Stegner. Die hohe Beteiligung und die intensiven Debatten hätten gezeigt, „wie viel Energie in der SPD steckt“. Es sei „sehr motivierend zu erleben, mit welchem Elan daran gearbeitet wird, die SPD wieder aus dem Keller zu führen und zur Partei der Hoffnung zu machen, die auf die wichtigsten Zukunftsfragen gute und gerechte Antworten hat“, sagte Stegner.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Haldenwang wird neuer Verfassungsschutzchef
» Seehofer bestätigt Rückzugspläne