• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Steinmeier kondoliert Trump nach Attentat auf US-Synagoge

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Attentat auf eine Synagoge in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania mit mehreren Toten hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier US-Präsident Donald Trump kondoliert. „Mit Entsetzen haben wir die Nachricht über den Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Pittsburgh verfolgt, der so viele Opfer gefordert hat“, so Steinmeier am Sonntag. „Dieses abscheuliche Verbrechen mahnt uns alle, zu tun, was in unserer Macht steht, um gegen Hass und Gewalt, gegen Antisemitismus und Ausgrenzung einzutreten und jenen entschieden entgegenzutreten, die sie schüren.“

Seine Gedanken seien bei den Getöteten und bei ihren Angehörigen, so der Bundespräsident. „Ihnen gilt unser ganzes Mitgefühl. Für die Verletzten hoffe ich auf eine rasche Genesung.“ Er wünsche den Menschen in den USA die Kraft, „um die Trauer und den Schmerz zu bewältigen und um den Hass zu überwinden“, so Steinmeier. Bei dem Attentat am Samstag war ein bewaffneter Mann in die Synagoge eingedrungen und hatte das Feuer eröffnet. Elf Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens sechs weitere wurden verletzt. Der Täter wurde festgenommen.

Deine Meinung?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Steinmeier mahnt zu mehr globalen Anstrengungen beim Klimaschutz
» Hessen-Wahl: Schäfer-Gümbel und Al-Wazir haben gewählt