• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Steinmeier würdigt Jähn als „herausragende Persönlichkeit“

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den verstorbenen Sigmund Jähn als „herausragende Persönlichkeit in der Geschichte der Raumfahrt“ gewürdigt. Als erster Deutscher und einziger DDR-Bürger im All habe Jähn am 26. August 1978 Geschichte geschrieben, schreibt Steinmeier in einem Kondolenztelegramm an die Witwe von Jähn. „Er gehörte zu den wenigen Menschen, denen es vergönnt war, aus dem Weltall einen Blick auf unsere Erde zu werfen und sie in ihrer ganzen Schönheit, aber auch in ihrer Verletzlichkeit, wahrzunehmen.“

Der Raumfahrer habe an diesem Tag vielen Menschen das Gefühl gegeben, „zum ersten Mal sei `einer von uns` hinaus ins All geflogen“, so Steinmeier. Sein Ruhm habe ihn im Anschluss nicht daran gehindert, sich selber treu zu bleiben. „Wer ihm je begegnete, dem bleiben seine Hilfsbereitschaft und seine liebenswürdige Bescheidenheit in Erinnerung“, schreibt der Bundespräsident. Durch seine Leistungen als Wissenschaftler und als Botschafter der Raumfahrt hab Jähn „einen bedeutenden Beitrag für die Zukunft der Erde und der auf ihr lebenden Menschen geleistet“, so Steinmeier. „Wir trauern um einen Mann, der sich um unser Land in herausragender Weise verdient gemacht hat.“ Man werde Sigmund Jähn niemals vergessen, fügte er hinzu. Jähn war am Samstag im Alter von 82 Jahren gestorben.

▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Dein Kommentar:
« Baden-Württemberg: 80-jährige Fußgängerin stirbt bei Verkehrsunfall
» Steuerzahlerbund gegen staatlichen Überbrückungskredit für Condor