24/7 Newsticker
Stromanbieter DEG stellt Belieferung ein

Stromzähler, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Stromzähler, über dts Nachrichtenagentur

Heilbronn (dts Nachrichtenagentur) – Die DEG Deutsche Energie GmbH mit Sitz in Erlenbach bei Heilbronn hat angekündigt, Kunden in Deutschland ab diesem Samstag nicht mehr mit Strom und Erdgas zu beliefern. Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet aus Bayreuth habe den für die Versorgung mit Energie notwendigen Bilanzkreis mit der DEG Deutschen Energie GmbH zum Freitag gekündigt, teilte das Unternehmen am Donnerstag auf seiner Homepage mit. Die Erlenbacher beliefern nach eigenen Angaben fast 50.000 Kunden mit Strom und Gas darunter auch den Deutschen Bundestag und die Elbphilharmonie in Hamburg.

Zuletzt hat die DEG rund 800 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet und knapp 100 Mitarbeiter beschäftigt. Geschäftsführer Tillmann Raith geht laut eines Berichts der „Heilbronner Stimme“ davon aus, dass der Geschäftsbetrieb eingestellt werden muss. „Lösungsoptionen der Geschäftsführung wurden seitens Tennet abgelehnt, so dass ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens unausweichlich ist.“ Aufgrund der Monopolstellung von Tennet sei es der Deutschen Energie nicht mehr möglich sei, die Kunden ab 22. Dezember zu beliefern. Die betroffenen Kunden würden „in der gesetzlichen Ersatzversorgung ihres Grundversorgers mit Energie beliefert“, teilte das Unternehmen mit. Geschäftsführer Raith weist darauf hin, dass die Kunden in der Region Heilbronn-Franken noch nicht vom Lieferstopp betroffen sei, weil hier das Unternehmen Transnet BW als Übertragungsnetzbetreiber tätig ist.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Internetverband kritisiert Digitalpolitik der Bundesregierung
» Auswertung von Asylbewerber-Handys überführt nur Wenige