• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Telekom setzt Huawei-Technik bei 5G-Ausbau ein

Deutsche Telekom, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Deutsche Telekom, über dts Nachrichtenagentur

Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Während in Berlin über einen möglichen Ausschluss des chinesischen Netzausrüsters Huawei debattiert wird, setzt die Deutsche Telekom Technik der Chinesen beim Ausbau des Mobilfunkstandards 5G ein. „Wir haben bisher vor allem aus vorhandenen (Test-)Beständen 5G-Antennen von Ericsson und Huawei verbaut“, sagte ein Telekom-Sprecher dem „Handelsblatt“. Dabei hatte die Telekom im Dezember hervorgehoben, angesichts der unklaren politischen Lage, keine Verträge zu 5G abschließen zu wollen.

Die beiden anderen Netzbetreiber Vodafone und Telefónica hatten hingegen angekündigt, Technik von Huawei zu verwenden. Die Telekom sah nun im Einsatz von Huawei keinen Widerspruch zur Ankündigung aus dem Dezember. „Die Deutsche Telekom befindet sich generell in einer sehr frühen Phase des 5G-Netzbetriebs und sammelt Erfahrungen mit den Herstellern“, so der Telekom-Sprecher weiter. Dafür kassiert die Telekom jedoch Kritik aus der Politik. „Der Telekom muss klar sein, dass sie Huawei-Technik auf eigenes Risiko verbaut“, sagte Metin Hakverdi, China-Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion, dem „Handelsblatt“. Er könne die Telekommunikationsanbieter „nur vor dem Versuch warnen, mit dem Erwerb von Huawei-Technologie vollendete Tatsachen zu schaffen“, so der CDU-Innenpolitiker Christoph Bernstiel. Niemand könne „mehr so tun, als stünde die Gefahr einer Regulierung nicht im Raum“.

Dein Kommentar:
« Linke-Fraktionschef will Steuerentlastung für „Leistungsträger“
» NRW-SPD-Chef plant Offensive zum Thema Innere Sicherheit