• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
TK-Chef: Länder schützen AOK mit Privilegien

AOK, über dts Nachrichtenagentur

Foto: AOK, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, hat das Vorhaben von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Allgemeinen Ortskrankenkassen bundesweit zu öffnen, als mutigen und überfälligen Schritt gelobt. Bei diesem Vorhaben gehe es darum, eine einheitliche Aufsicht für alle Kassen zu etablieren, sagte Baas dem „Tagesspiegel“. Das sei „dringend notwendig, um einen fairen Wettbewerb herzustellen“, fügte er hinzu.

„Durch die bundesweite Öffnung würde grundsätzlich das Problem gelöst, dass verschiedene Aufsichten wettbewerbsrelevante Regelungen unterschiedlich interpretieren.“ Dass die Landesaufsichten hier oft großzügiger seien, verschaffe dem AOK-System deutliche Vorteile, so Baas weiter.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Plagiatsvorwürfe: FDP bringt Rücktritt von Giffey ins Gespräch
» Gauland spricht sich für Treuhand-Untersuchungsausschuss aus