• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Trotz Kritik: Zehn Bundesländer am neuen Terrorabwehrzentrum beteiligt

Berlin – An dem gemeinsamen Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrum in Köln und Meckenheim bei Bonn, das Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) am heutigen Donnerstag eröffnen will, wollen sich zehn Bundesländer beteiligen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf den Sprecher des Bundesinnenministeriums, Jens Teschke. „Es nehmen zehn Länder teil“, sagte er dem Blatt.

„Alle anderen Länder sind eingeladen mitzumachen.“ Dabei ist seinen Angaben zufolge auch das CDU-geführte Sachsen-Anhalt, dessen Innenminister Holger Stahlknecht wie andere Länderinnenminister auch noch am Wochenende Kritik an Friedrichs Informationspolitik geübt hatte. Nicht dabei sind Teschke zufolge Baden-Württemberg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Dort regieren jeweils die SPD und die Grünen. [dts Nachrichtenagentur]

Dein Kommentar:
« SZ: Bund und Länder einig über Verfassungsschutz-Reform
» Monica Bellucci: Italienische Frauen sind Stil-Ikonen