• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Trump und Kim an innerkoreanischer Grenze zusammengekommen

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Panmunjeom (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident Donald Trump ist am Sonntagnachmittag (Ortszeit) an der innerkoreanischen Grenze mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zusammengekommen. Nach einem Handschlag überschritten beide die Grenzlinie, womit Trump als erster amtierender US-Präsident nordkoreanischen Boden betrat. Kim bezeichnete den Vorgang vor Journalisten als „historischen Moment“.

Trump nannte es eine „große Ehre“, die Grenzlinie überschritten zu haben. Zudem kündigte der US-Präsident an, Kim ins Weiße Haus einladen zu wollen. An dem nach US-Angaben spontanen Treffen nahm auch Südkoreas Präsident Moon Jae-in teil. Zuvor hatte Trump Gespräche mit Moon über die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel geführt. Der US-Präsident hatte Kim am Samstag über Twitter zu dem Treffen im Grenzort Panmunjeom eingeladen. „If Chairman Kim of North Korea sees this, I would meet him at the Border/DMZ just to shake his hand and say Hello“, hatte er geschrieben. Das letzte Zusammentreffen von Trump und Kim hatte Ende Februar beim gescheiterten Gipfel in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi stattgefunden. Im Anschluss hatte sich die Beziehungen beider Länder wieder spürbar verschlechtert.

Dein Kommentar:
« US-Präsident Trump betritt nordkoreanischen Boden
» Ökonomen-Auswertung: Deutschland protektionistischer als gedacht