• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Trump: USA und Nordkorea wollen Gesprächsfaden wieder aufnehmen

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Panmunjeom (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, den Gesprächsfaden mit Nordkorea wieder aufnehmen zu wollen. Er habe ein „sehr, sehr gutes“ Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un gehabt, sagte Trump am Sonntagnachmittag (Ortszeit) nach einem bilateralen Gespräch mit Kim an der innerkoreanischen Grenze. Die Details für ein mögliches weiteres Treffen sollten jetzt ausgearbeitet werden.

Geschwindigkeit spiele dabei keine Rolle, so Trump. Die Sanktionen gegen Nordkorea sollen nach Angaben des US-Präsidenten zunächst in Kraft bleiben. Zu Beginn des nach US-Angaben spontanen Treffens hatten der US-Präsident und Kim nach einem Handschlag die Grenzlinie überschritten, womit Trump als erster amtierender US-Präsident nordkoreanischen Boden betrat. Kim bezeichnete den Vorgang vor Journalisten als „historischen Moment“. Trump nannte es eine „große Ehre“, die Grenzlinie überschritten zu haben. Zudem kündigte der US-Präsident an, Kim ins Weiße Haus einladen zu wollen. Das letzte Zusammentreffen von Trump und Kim hatte Ende Februar beim gescheiterten Gipfel in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi stattgefunden. Im Anschluss hatten sich die Beziehungen beider Länder wieder spürbar verschlechtert.

Dein Kommentar:
« Heil bietet Union Kompromiss bei Grundrente an
» Merkel: Weg zum EU-Beitritt der Westbalkan-Staaten „noch steinig“