24/7 Newsticker
Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Sechs Monate nach Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Donald Trump gehen seine Zustimmungswerte in den USA zurück. Nur noch 36 Prozent der US-Wähler sind grundsätzlich mit der Art, wie Trump Politik macht, einverstanden, im April waren es noch 42 Prozent, so eine Umfrage der Washington Post und des Fernsehsenders ABC, die am Sonntag veröffentlicht wurde. Das ist der niedrigste Zustimmungswert nach einem halben Jahr im Amt, den ein US-Präsident in den letzten 70 Jahren erreicht hat.

58 Prozent sind grundsätzlich unzufrieden, das wiederum ist der höchste Wert für einen US-Präsidenten seit 70 Jahren. Bei Ex-Präsident Obama beispielsweise waren die Zustimmungswerte genau umgekehrt: 59 Prozent waren sechs Monate nach Amtsübernahme mit seiner Politik einverstanden, 37 Prozent lehnten sie damals ab. Selbst unter den Anhängern der Republikaner geht die aktuelle Zustimmung zu Trump zurück, allerdings von 84 auf 82 Prozent und damit auf relativ hohem Niveau. Immer mehr US-Bürger sind zudem mittlerweile überzeugt, dass Russland die US-Wahl beeinflusst hat. 60 Prozent der US-Bürger sind jetzt dieser Meinung, im April waren es noch 56 Prozent. Die Umfrage wurde vom 10. bis 13. Juli durchgeführt, 1.001 Erwachsene wurden befragt.

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Jungheinrich bereitet sich auf Einfuhrzölle in den USA vor
» Berliner SPD-Fraktionschef fordert „Emanzipation“ der Muslime

Trackback-URL: