• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Ukraine-Krise: Poroschenko hofft auf Merkel

Petro Poroschenko und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Petro Poroschenko und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko setzt in der Krise um das Asowsche Meer auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). „Kanzlerin Merkel ist eine große Freundin der Ukraine. Im Jahr 2015 hat sie durch Ihre Verhandlungen in Minsk schon einmal unser Land gerettet, wir hoffen darauf, dass sie uns zusammen mit unseren anderen Alliierten noch einmal so sehr unterstützt“, sagte Poroschenko der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagsausgabe).

Die Welt müsse mit einer Stimme sprechen und man brauche sofort weitere Sanktionen angesichts der „unglaublichen russischen Aggression“. „Putin muss unsere Soldaten sofort freilassen und gleichzeitig das Meer freimachen für den internationalen Schiffsverkehr. Es sind übrigens nicht nur ukrainische Handelsschiffe, die dort festhängen, sondern zu diesem Zeitpunkt auch drei deutsche Schiffe, die nicht weiterkommen“, so der ukrainische Präsident.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Ukrainischer Präsident will Nato-Schiffe im Asowschen Meer
» Diesel-Fahrverbote: Datenschützer will Blaue Plakette