• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
24/7 Newsticker

Umfrage: Jeder Zweite findet Ausbau öffentlichen Nahverkehrs wichtig

Fahrgäste in einer Straßenbahn, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fahrgäste in einer Straßenbahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Fast jeder zweite Bundesbürger hält den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs für die wichtigste Maßnahme, um die Verkehrsprobleme in Deutschland in den Griff zu bekommen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des „ARD Morgenmagazins“, die am Donnerstag veröffentlicht wird. Demnach sprachen sich 47 Prozent der Befragten für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs aus.

Dies gilt sowohl für Einwohner von Großstädten, kleineren Städten, als auch auf dem Land. 17 Prozent der Befragten wünschen sich vordringlich, dass mehr und bessere Straßen und Autobahnen gebaut werden. 14 Prozent halten den Ausbau von Fahrradwegen für die wichtigste verkehrspolitische Maßnahme. Mehr und zuverlässige Bahnverbindungen halten 13 Prozent der Befragten für wesentlich. Sechs Prozent der Befragten sprechen sich zuallererst für das Schaffen autofreier Innenstädte aus. Für die Erhebung wurden am 15. und 16. April insgesamt 1.051 Personen befragt. Die Fragestellung lautete: „Es wird ja sehr viel über Verkehrsprobleme diskutiert. Für welche der folgenden verkehrspolitischen Maßnahmen sprechen Sie sich vordringlich aus, um Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen? Würden Sie sagen, am allerwichtigsten ist: Mehr und bessere Straßen und Autobahnen zu bauen, mehr und zuverlässigere Bahnverbindungen anzubieten, den öffentlichen Nahverkehr auszubauen, mehr Fahrradwege zu bauen bzw. auszubauen oder mehr autofreie Innenstädte zu schaffen?“

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Umfrage: Jeder Dritte nutzt Auto weniger als vor zehn Jahren
» Infratest: Union unverändert – Grüne und AfD legen zu