• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Umfrage: Mehrheit der Deutschen bedauert Obamas Abschied

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der scheidende US-Präsident Barack Obama genießt in Deutschland weiter Sympathien: 76 Prozent der Deutschen bedauern einer N24-Emnid-Umfrage zufolge, dass Obama aus dem Amt scheidet. 21 Prozent der Befragten bedauern das nicht. 70 Prozent der Deutschen befürchten, dass sein Nachfolger Donald Trump ein „eher schlechter Präsident“ wird.

Nur zwölf Prozent der Befragten trauen ihm zu, ein „eher guter Präsident“ zu werden. 63 Prozent der Deutschen meinen, dass sich das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA unter Trump verschlechtern wird. Nur fünf Prozent der Befragten glauben an eine Verbesserung der Beziehungen, 26 Prozent erwarten keine Veränderung. Immerhin 62 Prozent der Deutschen meinen, Trump werde unterschätzt. 50 Prozent der Befragten sagen aber dennoch, sie könnten Donald Trump einfach „nicht ernst nehmen“. 41 Prozent der Deutschen geben zu, Donald Trump mache ihnen Angst. Immerhin 28 Prozent der Befragten finden es „gut, dass Donald Trump ein anderer Politikertyp“ ist als das sonstige Politik-Establishment.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Hauspreise im Euroraum um 3,4 Prozent gestiegen
» Obama verabschiedet sich mit letztem Anruf bei Merkel